Mediterrane Seafood-Platte

Inhaltsübersicht


Spaghetti-Teller“ mit feinen Meeresfrüchten und frischen knackig-grünen TK-Erbsen:


Ruck-zuck zubereitet. – nach Ullas Rezeptur

Frische, feine FISCH-FILETS plus SEAFOOD:

Einkauf: Je ca. 150 g frischer Lachs, Gambas, Skrei, schwarzer Heilbutt, Jakobsmuscheln (pro Person 2 Stück).
Für die Sahne-Soße: 1 Becher (200 ml) Sahne, 2 Eier, 1 El Zitronensaft, 30 g Parmesan, frisch gerieben, Salz/ Chili/ schwarzer Pfeffer. Zwiebel/Knoblauchzehe, Parmesan
.
Beilagen: Spaghetti, tiefgekühlte oder frische junge Erbsen, frische Minze.

  • Zutaten für 4-6 Personen:
  • Zirka 600 Gramm frische FISCH-FILETS plus SEAFOOD (Jakobsmuscheln):
  • Je ca. 150 g frischer Lachs, Gambas, Skrei, schwarzer Heilbutt, 4-6 Jakobsmuscheln (oder Fisch-Auswahl/Menge nach eigenem Gusto).
  • Dazu gibt es: 150-200 g Spaghetti, 100 g tiefgekühlte oder frische junge Erbsen, gehackte Blätter frischer Minze, (ca. 25 Stück), 30 g gebräunte Butter, etwas Öl.

JACOBSMUSCHELN gebraten auf Salaten…


  • Für die Sahne-Soße: 200 ml Sahne, 2 extrafrische Eigelbe, 1 El Zitronensaft, 30 g Parmesan, frisch gerieben, Salz/ Chili/ schwarzer Pfeffer.
  • Für den Zwiebelsud: Je eine Zwiebel/Knoblauchzehe.
  • Parmesan frisch gerieben…extra servieren
  • GEWÜRZ: PIMENT D` ESPELETTES (falls vorhanden) oder Paprika-Gewürz

(TIPP: Piment d` Espélette wird im Süd-Westen von Frankreich, nahe der spanischen Grenze im mittleren Nivetal (Pyrenäenvorland) produziert, das Gewürz hat ein pikantes und mildes Aroma und ist leicht rauchig im Abgang..bekommt man in guten Feinkostgeschäften oder online.)

Zubereitung: Seefische gründlich waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden und beiseitestellen. Parmesan frisch reiben. Zubereitungszeit vor dem Servieren zirka 15-20 Minuten.

Vorbereitung der Beilagen:

1.) Für die heiße Sahne-Soße:
200 ml Sahne in einem kleinen Topf leicht erhitzen. 2 extrafrische Eigelb verquirlen, mit 1 El der heißen Sahne verrühren, dann diese Mischung schnell unter die heiße Sahne einrühren. Diese Mischung nicht mehr kochen lassen! Beiseite stellen, warmhalten.
2.) Kurz vor dem Servieren dann knapp 1 El Zitronensaft und 30 g frisch geriebenen Parmesan unter diese Sahne- Soße rühren und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Salz und Piment d`éspelettes (oder Chili nach Gusto) gut würzen – warmhalten.
3.) Kurz vor dem Servieren: 150-200 g Spaghetti nach „Packungsanleitung“ in einem hohen Spaghetti-Topf in reichlich kochendem Salzwasser garen. Etwa 3 Minuten vor Garzeitende zirka 100 g tiefgekühlte junge Erbsen zugeben und bis zum Ende mitgaren. Komplett alles zusammen durch ein Sieb abgießen, kurz durch Rütteln im Sieb gut abtropfen lassen, warmhalten.
4.) Minze-Blättchen (ca. 25 Stück) von 5 Stielen frischer Minze fein schneiden.


Seafood-Zubereitung:

  • „Ullas -Tipp“: Die Jakobsmuscheln immer extra d.h. separat braten: Erst mit Salz/Pfeffer würzen, nur ganz leicht bemehlen und in einer Pfanne mit sehr heißem Öl (also wirklich sehr heiß) von beiden Seiten ganz kurz kräftig anbraten, nur so werden sie auch außen richtig knusprig braun und sind innen noch perfekt glasig! Im 50 Grad heißen Backofen auf einer Platte nur kurz warmhalten – bis alles andere fertig zubereitet ist.
  • Übrigens: Chefköche schneiden (falls Fisch-Haut vorhanden) mit sehr scharfem Messer die Fischhaut-Oberfläche „vor dem Braten“ ganz sachte oben „als Gitter“ ein, dies sieht sehr hübsch aus! Anschließend das Würzen nicht vergessen!

FÜR DEN FISCH:
Kurz vor dem Servieren alle Seefisch-Stücke in der heißen, aufgeschäumten Butter (mit kl. Schuss „Öl“) nur kurz (2-3 min) in einer Pfanne unter Wenden garen, sofort „herausnehmen“ und gut abtropfen lassen ( in einem – mit Küchenkrepp belegten – Sieb) beiseitestellen und gut würzen. Den Buttersud in der Pfanne aufheben:

FÜR DEN ZWIEBELSUD:
Im „Buttersud“ dieser Seefischpfanne die kleingeschnittene Zwiebel/Knoblauchzehe anbraten nd Platte ausschalten. Dann die Seefischstücke „kurz vor dem Servieren“ vorsichtig nochmals ganz kurz wieder zurück in die heiße, bereits ausgeschaltete Pfanne zur Zwiebelmischung geben, dort wirklich nur ganz kurz ein paar Minuten warmhalten. So…nun sind wir mit dem Zwiebelsud – in dem die Fischstücke kurz „lagern“ fertig:

Die Nudelnestchen und die Sauce:

Danach die bereits gekochten heißen Spaghetti und die grünen Erbsen sorgfältig in der Schüssel (mit 2 Gabeln) „mit der erwärmten Sahnesauce (s.o.)“ und ein paar Minzeblättchen innig vermischen. Diese Spaghetti-Mischung „hübsch mit einer Gabel auf einem Esslöffel gedreht“ sofort portionsweise – etwas abgetropft – als „Nestchen“ zügig auf den einzelnen Tellern (oder separat auf einer großen Platte) anrichten. Ein wenig geriebenen Parmesans locker darüber streuen.

  • Den Seefisch – nun aus dem Zwiebelsud gefischt – gut abgetropft (über Krepp-Papier) in schönen, dicken Stücken um die „Nestchen“ herum hübsch verteilen. Je nach Belieben zusätzlich mit einer Spur frisch geriebenem Parmesan und den abgezupften „Minzeblättchen“ bestreut servieren oder beides separat in 2 Schälchen dazu reichen, damit jeder nach Gusto selbst wählen kann.
  • Die separat gebratenen und gewürzten „Jakobsmuscheln“ nicht vergessen dazu zu legen!
  • Etwas Sud und Rest Sahne-Sauce extra dazu reichen.

TIPP: Auf den Tellern nur kleine Portionen nett „drapiert“ mit etwas Minze-Deko anrichten, nachreichen kann man dann immer noch nach Gusto oder jeder bedient sich gleich selbst von einer großen Platte, auf der die Nudel-Nestchen mit dem Seafood bereits schon hübsch angerichtet sind.

BON APPETIT!


Unsere Gäste waren begeistert… Als Vorspeise gab es übrigens einen frischen, knackigen Blatt-Salat mit feiner Vinaigrette.

Zeit für einen Zungenbrecher: Fischers Fritz fischt frische Fische….
________________________________________________________________________________________________

Fisch ist immer eine gute Alternative auf dem Speiseplan:

  • Dass Fisch gesund ist, ist uns allen bekannt. Fische sind aber nicht nur lecker, sie versorgen uns alle obendrein mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen. Die wertvollen Omega III-Fettsäuren im Fischfett sind gut für Herz, Gehirn und unser Immun-System.

Ob aus See oder Meer, Fisch bietet eine Reihe wichtiger Vitamine: Vor allem die Vitamine D und B12 sind wichtig. Einen hohen Gehalt am Omega-III-Fettsäuren haben zum Beispiel Lachs, Sardellen, Sardinen, Hering, Makrele und Forelle.

  • Zu den mageren Fischsorten gehören Kabeljau, Zander, Wolfsbarsch, Scholle, Seeteufel und Steinbutt. Ihr Fettgehalt liegt nur bei etwa 2 Prozent. Das „gesunde“ Fett hat aber noch einen weiteren Vorteil: Es hilft dem Körper, die fettlöslichen Vitamine A und D aus unserer Nahrung im Körper auch aufzunehmen. Hohe Mengen davon sind im Hering.
  • Es gilt: Je fetter der Fisch, umso mehr wertvolle Vitamine enthält er. Viele Fische sind auch wichtige Lieferanten für wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe wie Jod, Selen oder Kalium. Selen unterstützt vor allem unser Immunsystem… Jod ist wichtig für die Schilddrüsenfunktion. Hohe Jod-Mengen sind vor allem in Hering, Rotbarsch und Kabeljau. Wer regelmäßig Fisch ist, kann seinen Bedarf gut über die Ernährung decken.

Wissenswertes:

Und was macht das Jod?

  •  Es ist bekannt, dass ein Jodmangel zu einer vergrößerten Schilddrüse (Kropf, med. Struma) und langfristig zu einer Unterfunktion (Hypothyreose) des Schilddrüsen-Organs führt. 
  • Um die Schilddrüsenhormone T3 und T4 in unserem Körper herzustellen, braucht die Schilddrüse essentiell Jod.
  • Im Falle einer „Überfunktion“ der Schilddrüse aber – werden zu viele Hormone produziert, daher raten Mediziner hier, auf jodreiche Nahrungsmittel weitgehend zu verzichten, den Tagesbedarf jedoch zu beachten. Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen sollten sich mit ihrem Arzt (wegen der Jod-Dosis) besprechen. Relativ viel Jod (z.B. Meeresfisch, Meeresfrüchte, Algen)

Wie viel mg Jod braucht der Mensch eigentlich pro Tag? Alter? und Gesundheitszustand? Zur Deckung des Jodbedarfs empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE, 2015) e.V. altersabhängige Jodzufuhren von 40 bis 80 Mikrogramm pro Tag (μg/Tag) bei Säuglingen, 100 bis 200 μg/Tag bei Kindern unter 15 Jahren und 180 bis 200 μg/Tag bei Jugendlichen und Erwachsenen. (Anm.: μg = Mikrogramm (= 1 Millionstel eines Gramms = 0,000001 g)
Jod wird als Grundstoff für Schilddrüsenhormone benötigt und muss regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden, da der Körper es nicht selbst produzieren… Wird die Schilddrüse (aus Krankheitsgründen) ganz oder zu großen Teilen entfernt, müssen diese Hormone dem Körper deshalb (Schilddrüsenhormone (L-Thyroxin) und Jod-Tabletten) zugeführt werden. (Quelle: Deutsches Schilddrüsenzentrum – Köln)


Blog-Artikel:
<< Mediterrane Seafood-Platte >>
zuerst veröffentlicht am 1. November 2019
Blogartikel zuletzt aktualisiert im September 2022 
(Bilder/Fotos von Pixabay/Pexels/Unsplash et al.)
Alle Blog-Artikel sind zu finden unter: www.bienchenhamster.de


Share the Post:

Ähnliche Blogartikel:

Der Muttertag

– BERICHTE MIT GESCHICHTE – Der Muttertag ist in Deutschland zwar keiner der offiziellen Feiertage, aber immerhin fällt er jedes

Read More